Bewerte diese Seite

Lachsburger vom Gasgrill

Eine leckere Alternative zum klassischen Burger

Lachsburger

Lachsburger

Ein herrlicher Sommertag bricht an und du überlegst dir was man am Besten auf den Grill werfen kann. Doch die Sonne soll an diesem Tag ununterbrochen scheinen und bei Temperaturen von 35 Grad hast du einfach keine Lust auf Pulled Pork, Rippchen oder Nackensteak. Kommt dir das bekannt vor? Dann probier es doch mal mit diesem leckeren Lachsburger! Leicht und gesund, genau das Richtige für einen solchen Tag.

Viel Spaß beim Nachgrillen.

Du suchst weitere Rezepte? Dann schau doch mal hier vorbei und lass dich inspirieren.

Zutaten für den Rub:

  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Salz
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Abrieb einer Zitrone/Limette

Weitere Zutaten:

  • 600 g Lachsfilet
  • 6 St Pimento de Padron
  • ca. 15 Champignons
  • 2 Tomaten
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Zwiebel
  • Parmesankäse
  • Burgerbuns (Rezept gibt’s hier)  oder Brötchen nach Wahl
  • Salatblätter als Grundlage
  • 2 Holzplanken

Zubereitung:

  1. Die Holzplanken für ca. zwei Stunden wässern
  2. Die Zutaten für den Rub zusammen in eine Tasse geben und mit einem Löffel gut verrühren
  3. Anschließend den Rub über das Lachsfilet geben und an die Seite stellen, damit dieser in Ruhe einziehen kann
  4. Während der Rub einzieht, kann das Gemüse fein gehackt und der Grill auf ca. 220 °C vorgeheizt werden
  5. Im nächsten Schritt wird das dein gehackte Gemüse in einer Pfanne mit etwas Rapsöl angebraten (TIPP: das Gemüse muss nicht zwangsläufig beim anbraten gewürzt werden, da der Rub des Lachses schon relativ würzig ist)
  6. Parallel zum Anbraten des Gemüses kann der Lachs auf den gewässerten Holzplanken platziert und bei direkte Hitze auf den Grill gestellt werden
  7. Den Lachs bis zum gewünschten Gargrad grillen
  8. Abschließend kann der Burger zusammengebaut werden
    1. Auf dem unteren Burgerbun kommt ein wenig BBQ-Sauce nach Wahl (Rezept gibt’s hier)
    2. Darauf der Blattsalat, sowie der Lachs
    3. Anschließend kommt das Gemüse Topping und etwas Parmesankäse auf den Lachs.
    4. Deckel drauf, servieren und genießen!

*Bei dem angegebenen Link handelt es sich um einen Affiliatelink.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sandra Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sandra
Gast
Sandra

Mega lecker, danke für das Rezept 🙂