Türkische Pide (vegan)

Die etwas andere Pide!

Was ist Pide eigentlich?

Pide kommt aus dem türkisch- / griechischen Raum und ist ein Hefeteigbrot. Bei uns vor allem durch das klassische Gyros bekannt. Aber auch in vielen türkischen Restaurants erhält man leckere, gefüllte Pide. In den meisten Fällen werden diese dann mit Fleisch (zum Beispiel Sucuk) und Käse gefüllt. Aber auch die vergetarischen und veganen Varianten bekommen immer mehr Aufmerksamkeit. Und das zu Recht! Sie sind nicht nur wesentlich gesünder, sondern schmecken auch einfach unglaublich gut. In diesem Rezept backen wir heute eine gefüllte, vegane Pide. Wahlweise kannst du sie natürlich mit allem Füllen was das Herz begehrt und natürlich auch mit Käse überbacken! Ich wünsche dir jetzt erst einmal viel Spaß beim Nachbacken der Pide.

Hinterlasse mir gerne dein Feedback zum Rezept “türkische pide” in Form eines Kommentars, oder schreibe mir bei Instagram.

Schon einmal in der Kategorie Vegan / Vegetarisch vorbeigeschaut? Hier gibt es viele weitere leckere Rezepte!

Türkische Pide (Vegan)
Dauer: ca. 2 Stunden (1 Stunde Ruhzeit inkl.)
für 3 - 4 Personen

Zutaten

  • 600 g Weizenmehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 4 EL Sojajoghurt
  • 8 Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 handvoll schwarze Oliven
  • 2 Paprika
  • 1 Aubergine
  • 2 EL Sesamsamen
  • 1 TL schwarzer Kümmel

Zubereitung

  1. Das Wasser mit der Trockenhefe in eine Schüsselgeben und für etwa 5 Minuten ruhen lassen
  2. Mehl, Zucker, Olivenöl, Sojajoghurt und Salz zur Hefe-Wassermischung geben
  3. Den Teig anschließend für etwa 10 Minuten mit einem Standmixer oder den Händen verkneten
  4. Die Oberfläche des Teiges mit etwas Öl benetzen und unter einem Handtuch für ca. 60 Minuten gehen lassen
  5. Währenddessen die Paprika, die Aubergine und die Oliven fein hacken, die Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark in einen Topf geben
  6. Unter ständigem Rühren die Sauce für gut 8 Minuten köcheln lassen, bis die Masse dicklfüssig wird
  7. Anschließend den Teig in 4 gleichgroße Portionen zerteilen und jeweils zu einer Kugel rollen
  8. Die Teigkugeln auf einer bemehlten unterlage zu Ovalen ausrollen und mit der Sauce betreichen
  9. Die Ränder umklappen, sodass aus dem Teig Schiffchen entstehen.
  10. Abschließen die gefüllten Pide Schiffchen im Backofen bei 200 °C für 15 backen und die Sesamsamen sowie den schwarzen Kümmel über die Schiffchen geben.

* Bei dem angegeben Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.