Bewerte diese Seite

Kirsch-Chili BBQ-Sauce

Fruchtig scharfe BBQ-Sauce ganz einfach selbstgemacht

Kirsch-Chili-BBQ-Sauce

Das nachfolgende Rezept für die Kirsch Chili BBQ-Sauce ist der absolute Hammer. Ihr solltet es auf jeden Fall ausprobieren. Die BBQ-Sauce schmeckt super lecker zu Pulled Pork, Burgern und allen anderen fleischigen Gerichten. Deshalb hab ich persönlich immer eine Flasche der selbstgemachten BBQ-Sauce im Vorratsschrank stehen. Durch die verschiedenen Schärfegrade, welche man bspw. durch die Hinzugabe von Chilis oder Jalapenos erhält, kann jede BBQ-Sauce auf den individuellen Geschmack angepasst werden. Wenn ihr nach mehr Ideen rund um das Thema BBQ-Sauce & Chutneys sucht, dann schaut doch mal hier vorbei

Aufwand:

  • aufwendig

Zutaten:

  • 2 Liter Cherry Coke
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 – 4 Chilis
  • 1 Liter Ketchup
  • 1 Glas Kirschmarmelade
  • 4 El Worcestersauce
  • 2 El Sojasauce

Zubereitung:

1. Zwiebel in Würfel schneiden, den Knoblauch und die Chili in dünne Scheiben schneiden. Achtung nicht zu fein schneiden, da diese nachher wieder ausgesiebt werden.

2. Topf erhitzen, ein wenig Öl zum Anbraten hineingeben und die Zwiebeln, Knoblauch und Chili anbraten, bis die Zwiebeln glasig geworden sind.

3. Anschließend das Ganze mit den 2 Litern Cherry Coke ablöschen und die Cola-Zwiebelmischung um ca. 1/2 einreduzieren lassen.

4. Im nächsten Schritt den Ketchup und die Marmelade hinzugeben und gut verrühren.

5. Nachdem alles noch einmal ca. 3 Minuten vor sich hin geköchelt hat, können nun auch die Worcestersauce, Sojasauce und der liquid Smoke hinzugegeben werden.

6. Nach nochmaligem Aufkochen kann die Soße dann abgeschmeckt werden. Achtung bei der Verwendung von liquid Smoke. Es ist abhängig davon welchen ihr verwendet. Einige können ziemlich intensiv sein und durch die Zugabe von zu viel liquide Smoke, die Sauce ruinieren. Also besser hinterher noch einen Schuss hinzugeben.

7. Sollte die Sauce noch nicht die richtige Konsistenz haben, sprich zu flüssig sein, könnt ihr noch ein wenig Speisestärke anrühren und hinzugeben. Der Vorteil von Speisestärke gegenüber Mehl ist, dass es geschmacksneutral ist.

8. Anschließend wird die Sauce durch ein feinmaschiges Sieb gedrückt, sodass die Zwiebeln, Chili und Knoblauch rausgesiebt werden.

9. Zu guter Letzt kann die Sauce in Flaschen abgefüllt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei