Ramen

Die japanische Nudelsuppe

Ramen

Ramen habe ich das erste mal während meines Aufenthaltes in Thailand gegessen. Fasziniert von der Vielfältigkeit, musste ich unbedingt eine Möglichkeit finden wie ich diese geniale „Nudelsuppe“ nachkochen kann. Mittlerweile gibt es einige Restaurants die diese anbieten, insbesondere in Großstädten findet Ramen eine große Fangemeinde. Heute zeige ich dir ein leckeres Rezept, was zwar seine zeit dauert, jedoch jede Minuten wert ist!

Bitte bewerte dieses Rezept:

Bewerte diese Seite

Du suchst weitere, asiatische Gerichte? Dann schau doch in meiner Asia-Ecke vorbei. Dort findest du genau das Richtige!

Dauer: ca. 6-8 Stunden
für 4 Personen

Zutaten

  • 1 Packung Suppengrün
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 kg Rinderknochen
  • 500 g Schweinebauch
  • 60 g Ingwer
  • 100 g Reisnudeln
  • 8 Shitake-Pilze
  • 4 Eier (7 Minuten Kochzeit)
  • 200 g Sojasprossen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 4 kleine Zwiebeln / 1 Gemüsezwiebel
  • 150 ml Sojasauce
  • 20 g Bonito-Pulver
  • ca. 4 1/2 Liter Wasser
  • Wahlweise 100 ml Reiswein
  • 50 g grobes Meersalz

Zubereitung

  1. In einem großen Topf die Rinderknochen anrösten
  2. Die Schwarte vom Schweinebauch lösen, mit einem Messer einritzen und anschließend das Salz drüber geben
  3. Das Suppengrün und die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und zu den Knochen geben
  4. Das Ganze für ca. 4 Minuten anrösten lassen
  5. Anschließend 3 Liter Wasser hinzugeben
  6. Die Suppe für etwa 2 Stunden köcheln lassen und dabei gelegentlich den Schaum abschöpfen
  7. Danach den Schweinebauch mit in die Suppe geben und für weitere 2 Stunden vor sich hin köcheln lassen
  8. Alle 30 Minuten das Fett von der Oberfläche abschöpfen und ca. 200 ml Wasser nachfüllen
  9. In einem separaten Topf die Sojasauce zusammen mit einem halben Liter Wasser und dem Bonito-Pulver zum kochen bringen
  10. Den Schweinebauch aus der Suppe in den zweiten Topf mit der Sojasaucen-Mischung geben und für eine weitere Stunde köcheln lassen
  11. Anschließend die Suppe durch ein Sieb schütten
  12. Den Schweinebauch aus der Sojasaucen-Mischung nehmen und mit einer Gabel oder Pulled Pork Krallen in feine Streifen reißen
  13. Die Mischung ebenfalls durch ein Sieb schütten und anschließend mit in die Suppe geben
  14. Während die fertige Suppe noch ein wenig vor sich hin köchelt, wird der Schweinebauch abgewaschen, mit einem Küchentuch abgetupft und danach auf dem Grill knusprig gegrillt und in kleine Stücke geschnitten
  15. Abschließend kann serviert werden. Hierbei werden als Grundlage die Nudeln in eine Schüssel gegeben. Anschließend alle anderen, festen Bestandteile auf den Nudeln platziert und zum Schluss die Suppe hinzugegeben.

* Bei dem angegeben Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei