Authentisches Pad Thai

Wenn der Thailandurlaub nachhause kommt!

Authentisches Pad Thai

Authentisches Pad Thai!

Im Rahmen der Thailand und Sri Lanka Week auf meinem Instagram Channel, gab es eine Woche lang leckere Gerichte aus beiden Ländern! Unter anderem natürlich Pad Thai! Jeder der schon einmal in Thailand war hat es gegessen und wenn nicht, dann hat er definitiv etwas verpasst! Pad Thai ist eines meiner Lieblingsgerichte aus der asiatischen Küche! Schnell zubereitet und gesund! Probier das Rezept doch mal selbst aus und bewerte es.

Ich freue mich auf dein Feedback!

Du bist auf der Suche nach weiteren asiatischen Rezepten? Dann sieh dir jetzt meine weiteren Rezepte an!

Dauer: 20 Minuten
für 2 Personen

Zutaten

  • 1 Packung (200g) Reisbandnudeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400g Hühnerbrust
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Limette
  • 3 EL Palmzucker
  • 3 EL Tamarindenpaste
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 Handvoll gehackte Erdnüsse
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl
  • gehackter Koriander zur Deko

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen schälen, etwas andrücken und zusammen mit der kleingeschnittenen Hühnerbrust und etwas Öl in einem Wok anbraten. 
  2. Sobald das Huhn goldbraun gebraten ist, wird das Wasser, die Tamarindenpaste, die Fischsauce, der Palmzucker und die Sojasauce hinzugegeben. 
  3. Anschließend das Ganze für etwa 2 Minuten kochen lassen und dann die Nudeln hinzugeben.
    1. TIPP: 10 Minuten bevor du anfängst zu kochen, solltest du die Nudeln in einen Topf mit Wasser legen, sodass diese anfangen aufzuquellen. Dadurch nehmen die Nudeln die Sauce einfacher auf!
  4. Während die Nudeln köcheln, die Frühlingszwiebeln und die Chili in feine Ringe schneiden und die Erdnüsse in einem Mörser zerstoßen. 
  5. Sobald die Nudeln die gesamte Sauce aufgenommen haben, werden diese in einen Topf/eine Schüssel gegeben. 
  6. Im Anschluss die Sojasprossen, Frühlingszwiebeln, Chili und die Erdnüsse kurz anbraten. , 
  7. Die Eier verquirlen , zu den Sprossen geben und die Nudeln erneut in die Pfanne geben.
  8. Das Ei gut mit den anderen Zutaten verrühren und so lange braten, bis dieses nicht mehr flüssig ist.
  9. Abschließend servieren.

*Bei dem angegebenen Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei