Stir Fried Chicken Cashewnut

Lecker und schnell zubereitet. Der thailändische Klassiker!

Die thailändische Küche bietet so viele Möglichkeiten leckeres Essen zu genießen. Dieses Rezept bietet einen kleinen Einblick in die faszinierende Welt der scharfen und gesunden Küche! Neben dem Hühnerfleisch, welches als gute Proteinquelle dient, sind durch die Cashewnüsse gesunde Fette vorhanden. Somit stellt dieses einfache, leckere Gericht ein richtiges Powerfood dar. Zudem kommt die simple und schnelle Zubereitung. Probier es direkt aus und lass dich durch das Stir fried chicken für die asiatische Küche inspirieren.

Luft auf andere, asiatische Gerichte?

Fried Chicken Cashewnut
Dauer: ca. 30 Minuten
für 2 Personen

Zutaten

  • 1 EL Shrimppaste
  • 500 g Hühnerbrust
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 El Oystersauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 2 Chilischoten
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 Karotten
  • 8 Maiskölbchen
  • 10 Zuckerschoten
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Jasminreis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Cashewnüsse

Zubereitung

  1. Eine Tasse Reis mit zwei Tassen Wasser in einen Topf geben und für ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Gelegentlich rühren nicht vergessen!
  2. Das Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und den Knoblauch, sowie die Chilis fein hacken.
  3. Die Hühnerbrust in kleine, gleichmäßige Stücke schneiden und in etwas Mehl wälzen.
  4. Eine Pfanne oder einen Wok mit etwas Öl erhitzen und die Hühnerbrust darin anbraten, bis diese gleichmäßig braun  geworden ist. Anschließend das Huhn aus der Pfanne nehmen und die Shrimppaste in die Pfanne geben.
  5. Sobald die Paste anfängt braun zu werden, die Sojasauce und die Fischsauce hinzugeben und gut vermischen.
  6. Anschließend das Ganze mit einer halben Tasse Wasser ablöschen und die Paste solange verrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  7. Das Gemüse, die Chilis und den Knoblauch hinzugeben und für etwa 5 – 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen
  8. Abschließend die Cashewnüsse und das Huhn in die Pfanne geben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  9. Alles zusammen mit dem Reis servieren.
Fried Chicken Cashewnut

STIR FRIED CHICKEN CASHEWNUT

Falk
Das authentische Gericht aus Thailand!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Main Course
Land & Region Asia, asiatisch, Thailand
Portionen 2 Personen
Kalorien 151 kcal

Equipment

  • Wahlweise ein Wok

Zutaten
  

  • 1 EL Shrimppaste
  • 500 g Hühnerbrust
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 EL Oystersauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 Chilischoten
  • 2 Karotten
  • 8 Maiskölbchen
  • 10 Zuckerschoten
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Jasminreis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Cashewnüsse

Anleitungen
 

  • Eine Tasse Reis mit zwei Tassen Wasser in einen Topf geben und für ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Gelegentlich rühren nicht vergessen!
  • Das Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und den Knoblauch, sowie die Chilis fein hacken.
  • Die Hühnerbrust in kleine, gleichmäßige Stücke schneiden und in etwas Mehl wälzen.
  • Eine Pfanne oder einen Wok mit etwas Öl erhitzen und die Hühnerbrust darin anbraten, bis diese gleichmäßig braun geworden ist. Anschließend das Huhn aus der Pfanne nehmen und die Shrimppaste in die Pfanne geben.
  • Sobald die Paste anfängt braun zu werden, die Sojasauce und die Fischsauce hinzugeben und gut vermischen.
  • Anschließend das Ganze mit einer halben Tasse Wasser ablöschen und die Paste solange verrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  • Das Gemüse, die Chilis und den Knoblauch hinzugeben und für etwa 5 – 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen
  • Abschließend die Cashewnüsse und das Huhn in die Pfanne geben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Alles zusammen mit dem Reis servieren.

Nutrition

Serving: 100gCalories: 151kcal
Keyword chicken, Thai
Hat dir das Rezept gefallen?Dann freuen wir uns auf deine Bewertung

* Bei dem angegeben Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung