Tofu Teriyaki (vegan)

Das Rezept für alle die es asiatisch mögen!

Wer mich kennt, der weiß ganz genau mit asiatischem Essen kriegt man mich am leichtesten. Nicht etwas das ich mich beim Thema Essen jemals in irgendeiner Weise schwer tun würde, aber dieses Rezept hat es mir angetan! Super lecker und vor allem im Zusammenspiel mit dem Quinoa eine Wucht. Klassischer Weise wird in Asien schließlich Reis zum Essen gereicht. Probier dieses Tofu Teriyaki Rezept doch direkt einmal aus und lass dich vom leckeren, asiatischen Geschmack überzeugen. Natürlich kannst du den Quinoa auch durch Reis ersetzten wenn du magst.

Viel Spaß beim Nachkochen des Tofu Teriyaki Rezeptes.

Hinterlasse mir doch ein Feedback, wie es dir geschmeckt hat.

Lust auf weitere, asiatische Rezepte?

Tofu Teriyaki Rezept
Tofu Teriyaki Rezept
Dauer: ca. 30 Minuten
für 3 Personen

Zutaten

  • 400 g Tofu
  • 2 rote Paprika
  • 2 Kopf Pak Choi
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 1,5 EL Essig
  • 5 Knoblauchzehen
  • 0,5 EL Ingwer
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 2 TL Stärke
  • 120 ml Wasser
  • 400 g Quinoa

Zubereitung

  1. Den Tofu halbieren und jede der beiden Hälften in ein Küchentuch legen und vorsichtig die Feuchtigkeit aus dem Tofu drücken, ohne dass dieser zerbröselt
  2. Danach den Tofu in etwa 1 cm große Stücke schneiden
  3. In einer Pfanne das Sesamöl leicht erhitzen und den Tofu darin etwas anbraten, bis dieser langsam braun wird zusätzlich noch mehr Flüssigkeit verloren hat
  4. Kurz bevor der Tofu fertig ist, einen TL Sojasauce hinzugeben und den Tofu darin etwa eine Minute weiter braten und anschließend in eine Schüssel geben
  5. Den Ingwer und die Knoblauchzehen fein hacken
  6. In einem kleinen Topf die restliche Sojasauce, das Wasser, den Essig, den Kokosblütenzucker  und die Stärke zum Kochen bringen
  7. Pak Choi und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Sesamöl in einer Pfanne anbraten
  8. Das Gemüse solange anbraten, bis es noch ein wenig knackig ist
  9. Anschließend den Tofu und die Sauce hinzugeben und für etwa 10 Minuten köcheln lassen
  10. Abschließend zusammen mit dem noch warmen Quinoa servieren
Tofu Teriyaki Rezept

TOFU TERIYAKI (VEGAN)

Falk
Wenn es mal wieder schnelles, asiatischen Essen sein darf!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Main Course
Land & Region Asia, asiatisch, Chinesisch, Thailand
Portionen 3 Personen
Kalorien 189 kcal

Equipment

  • Pfanne

Zutaten
  

  • 400 g Tofu
  • 2 rote Paprika
  • 2 Kopf Pak Choi
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 1,5 EL Essig
  • 5 Knoblauchzehen
  • 0,5 EL Ingwer
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 2 TL Stärke
  • 120 ml Wasser
  • 400 g Quinoa gekocht

Anleitungen
 

  • Den Tofu halbieren und jede der beiden Hälften in ein Küchentuch legen und vorsichtig die Feuchtigkeit aus dem Tofu drücken, ohne dass dieser zerbröselt
  • Danach den Tofu in etwa 1 cm große Stücke schneiden
  • In einer Pfanne das Sesamöl leicht erhitzen und den Tofu darin etwas anbraten, bis dieser langsam braun wird zusätzlich noch mehr Flüssigkeit verloren hat
  • Kurz bevor der Tofu fertig ist, einen TL Sojasauce hinzugeben und den Tofu darin etwa eine Minute weiter braten und anschließend in eine Schüssel geben
  • Den Ingwer und die Knoblauchzehen fein hacken
  • In einem kleinen Topf die restliche Sojasauce, das Wasser, den Essig, den Kokosblütenzucker und die Stärke zum Kochen bringen
  • Pak Choi und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Sesamöl in einer Pfanne anbraten
  • Das Gemüse solange anbraten, bis es noch ein wenig knackig ist
  • Anschließend den Tofu und die Sauce hinzugeben und für etwa 10 Minuten köcheln lassen
  • Abschließend zusammen mit dem noch warmen Quinoa servieren

Nutrition

Serving: 100gCalories: 189kcal
Keyword Asia, asiatisch, vegan
Hat dir das Rezept gefallen?Dann freuen wir uns auf deine Bewertung

* Bei dem angegeben Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung