Vegane Pizza vom Grill

lecker, einfach & schnell!

Vegane Pizza gibt es meistens nicht in der Standard Pizzeria nebenan, leider. Jedoch ist die Zubereitung einer leckeren Pizza vom Grill wirklich einfach und schnell! Die Zubereitungszeit liegt bei ca. 40 Minuten, dies entspricht in etwa der durchschnittlichen Lieferzeit einer Pizzeria. Also gibt es für dich eigentlich keinen Grund mehr eine Pizza liefern zu lassen. Du bist noch nicht überzeugt, dass deine selbst zubereitete Pizza besser und wahrscheinlich noch schneller fertig ist als die bestellte? Dann Probier das Rezept einfach mal aus und überzeuge dich vom hervorragenden Geschmack!

Neben dem Geschmack und der kurzen Zeit für die Zubereitung gibt es für mich noch einen weiteren Punkt der dafür spricht nicht nur seine Pizza sondern auch die meisten, im Alltag gebräuchlichen Produkte, selber herzustellen. Du weißt was drin ist! In vielen Lebensmitteln die wir kaufen sind Zutaten „versteckt“ die unserem Körper schaden. Von Salzen bis hin zu Glutamat und Zucker wird bei der Produktion alles in erhöhten Mengen verwendet um das Produkt an den Konsumenten anzupassen und für ihn noch schmackhafter zu machen.

Wenn du selber kochst, grillst oder backst hast du es selber in der Hand was du verwenden willst und in welchen Mengen. Pizza ist ein sehr gutes Bespiel für ein solches Produkt. Deswegen freue ich mich wenn du das Rezept einfach einmal ausprobierst und dir selbst die Chance gibst etwas an deinen Essgewohnheiten zu ändern.

Natürlich kannst du auf den Pizzateig auch nicht veganen Zutaten legen um dir bspw. eine Salamipizza zu machen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen des Rezeptes und würde mich freuen, wenn du mir eine Bewertung in Form eines Kommentars oder eines Klicks auf die Sterne gibst.

Du suchst weitere, vegane Rezepte? Dann schau doch direkt mal HIER vorbei.

Vegane Pizza vom Grill
Dauer: ca. 40 Minuten
für 2-3 Personen

Zutaten

Für den Teig:

  • 500 g 00 Weizenmehl
  • 10 g Salz
  • 4 g frische Hefe (alternativ 1 Pck Trockenhefe)
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser

Für den Belag:

  • 300 g geriebenen, veganen Käse
  • 2 Tomaten
  • 5 Stangen grünen Spargel
  • 1 Spitzpaprika
  • 100 g Tomatenmark
  • 200 ml Portwein
  • 50 ml Wasser
  • frischer Thymian
  • frischer Basilikum

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einer Küchenmaschine ca. 5 – 8 Minuten verrühren.
    1. Alternativ kann natürlich auch ein Handrührgerät verwendet werden.
  2. Den Teig Anschließend an einem warmen Ort (zum Beispiel auf einer Fensterbank oder in der Nähe einer Heizung) für ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. Während der Teig geht, kann das Gemüse komplett (ohne es klein zu schneiden) bei direkter Hitze auf den Grill gelegt werden.
  4. Das Gemüse ca. alle 5 Minuten einmal drehen. Es ist nicht schlimm, wenn dies von außen etwas schwarz wird, denn die Haut von zum Beispiel der Paprika löst sich später sowieso.
  5. In der Zwischenzeit das Tomatenmark in einen Topf geben und ein wenig anrösten. Anschließend mit dem Wasser ablöschen und ca. 2 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
  6. Das Chilipulver, das Salz, die Kräuter und den Portwein hinzugeben und für weitere 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
  7. Das Gemüse vom Grill nehmen und in Mundgerechte Stücke schneiden. (Vorsicht heiß!)
  8. Den Grill auf maximaler Hitze vorheizen.
  9. Anschließend die Hälfte des Teiges auf einem Stück Backpapier dünn ausrollen.
  10. Den Teig mit samt des Backpapiers auf das Pizzablech ziehen (Wenn mit einem Pizzastein gearbeitet wird, kann die Pizza dann auf dem Backpapier belegt werden)
  11. Danach die Pizza nach Belieben belegen zum Beispiel so:
    1. Tomatensauce
    2. Gemüse
    3. Käse
    4. Fertig
  12. Die Pizza abschließend für etwa 8 – 12 Minuten (abhängig von der Temperatur) auf dem Grill backen

* Bei dem angegeben Link handelt es sich um einen Affiliatelink! Vielen Dank für deinen Support!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei