Wok im Test

Einfacher Eisenwok für den Grill, was taugt er?

Grillen ist mein liebstes Hobby und wer mich kennt der wer, dass nicht nur einfache Gerichte bei mir auf dem Plan stehen. Um eine neue Herausforderung zu haben, habe ich mir vor einigen Monaten diesen Eisenwok bestellt, welchen ich auf Herz und Nieren getestet habe. Der Vorteil beim GBS-System von Weber ist, dass der Wok dort super hineinpasst. Für den klassischen Kugelgrill gibt es als Alternative einen extra “Wokaufbau” der jedem erlaubt einen Wok auf den Grill zu schnallen.

Ich habe den Wok auf die nachfolgenden Eigenschaften getestet:

  • Beschaffenheit
  • Hitzeverteilung
  • Alltagstauglichkeit
  • Preis/Leistung

Fangen wir direkt mit dem Woktest an.

Beschaffenheit

Der Wok besteht aus Eisen mit einem Holzgriff. Die Verarbeitung fühlt qualitativ hochwertig an und der Griff liegt gut in der Hand. Man hat das Gefühl, dass man ohne Probleme eine größere Portion Essen durch das gesamte Haus tragen könnte ohne dass das Handgelenk nachgibt. Ein Wok darf für mich nicht zu dick sein. Das Material muss sich schnell erhitzen und schnell abkühlen können, damit kann ich persönlich besser arbeiten, als mit einem dicken gusseisernen Wok. So einen habe ich auch zuhause und ich muss sagen, wenn der Wok einmal warm ist, kann man in nicht so schnell wieder runterkühlen. Dann muss man verdammt schnell sein und das Essen in eine Schüssel geben damit dies nicht verbrennt.

Bei dem dünnwandigen Wok ist dies jedoch gar kein Problem. Er erhitzt sich dementsprechend schnell und wenn er sich abkühlen soll, nehme ich ihn einfach kurz von der Flamme.

Hitzeverteilung

Die Hitzeverteilung des Woks ist sehr gut. Vor allem bei der Benutzung auf einem Weber GBS-Rost (E-320)merkt man dies, denn der Wok liegt direkt auf dem mittlerem Brenner (Gasgrill). Dadurch sollte man meinen, dass lediglich die Mitte des Woks heiß wird, dem ist allerdings nicht so. Das Anbraten von gebratene Nudeln funktioniert sehr gleichmäßig, ebenso wie das Anbraten von Gemüse, Fisch oder Fleisch. Natürlich wird die Hitze nach obenhin zum Wokrand ein wenig weniger. Dies ist allerdings auch gewollt und Sinn eines Woks. Denn so können die Lebensmittel aus der direkten Hitze in der Mitte, an den Rand geschoben werden um nicht zu verbrennen.

Alltagstauglichkeit

Seitdem ich den Wok habe, benutze ich ihn 1 – 3 mal wöchentlich. Insbesondere auf dem Gasgrill ist die Nutzung des Woks komfortabel, da es für mich eine einfache und vor allem schnelle Lösung ist das Abendessen zuzubereiten. Durch die bereits genannte Dünnwandigkeit erhitzt sich der Wok ziemlich schnell und es kann fast ohne Zeitverzug begonnen werden zu kochen.

Aber auch auf dem Holzkohlegrill lässt sich der Wok perfekt verwenden. Wenn der Rost des Kugelgrills bereits die Möglichkeit zulässt einen Wok hineinzustellen, kann man wunderbar die Kohlen in einem engen Kreis um den Wok herum legen. Sollte dies nicht möglich sein, gibt es separate Aufsätze für einen Wok. Diese werden auf das Grillrost gelegt und “on top” kommt dann der Wok. Schöne Sache um seinen Grill ein wenig aufzuwerten.

Meines Erachtens ist der Wok extrem Alltagstauglich und kann mit den richtigen Gerichten eine Menge Spaß beim Kochen in den Alltag bringen.

Preis/Leistung

Preis/Leistung ist für die meisten Menschen immer ein großer Punkt! So auch für mich. Ich finde, wenn ich mir beispielsweise ein neues Tool für den Grill zulege, muss es nicht immer das Billigste sein sondern darf auch gerne ein paar Euro mehr kosten, solange der Preis zur Qualität passt. Ich muss sagen: Das ist hier der Fall.

Zurzeit kostet der Wok 35€ (stand 07.2019). Er hat mir mittlerweile solche Freude bereitet, dass ich ihn aus meiner “Küche/Grillbereich” nicht mehr wegdenken möchte.

Zusammenfassung & Fazit

Kommen wir abschließend zum Fazit meines Woktests.

Der Wok hält was er verspricht. Die Qualität ist genau richtig für einen Eisenwok. Er ist dünnwandig und wird dadurch schnell erhitzt. Der Griff liegt super in der Hand und kann sich durchaus sehen lassen. Die Hitzeverteilung ist ebenfalls hervorragend und bei dem aktuellen Kurs von 35 € passt das Preis/Leistungs-Verhältnis.

Den Wokaufsatz für den Kugelgrill finde ich persönlich von Moesta etwas zu teuer. Hier gibt’s günstigere Lösungen von anderen Anbietern.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Wok bin und ihn weiterhin mit Freude nutzen werde. Also von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung.

Wenn du jetzt noch ein leckeres Rezept für den Wok suchst, dann schau doch mal hier vorbei!

Bei den angegebenen Links handelt es sich um Affiliatelinks*

Es wurden weder Produkte noch Meinungen gekauft. Ich stehe in keinem Verhältnis zu den genannten Firmen!